banner pfingstunier2017



Aktuelles

Ergebnisse, Spielberichte, Tabellen

Jugend15.03.2014

Keine Punkte für D-Jugenden

Die D2 der JSG Preagberg hatte es in ihrem letzten Heimspiel der Saison mit den Tabellennachbarn der TGS Seligenstadt zu tun. Die D1 hatte es in ihrem letzten Heimspiel der Saison mit dem Spitzenreiter der Bezirksoberliga, dem TV Gelnhausen, zu tun.

D2-Jugend    

Nach ausgeglichenem Spielbeginn nahm sich die D2 eine zehnminütige Auszeit, in der man in der Defensive ein ums andere mal die einlaufenden Gegenspieler aus den Augen verlor und diese sich die Chance nicht nehmen ließen, unbedrängt einzunetzen. Die Gäste zogen von 3:3 auf 3:11 davon, was nicht unverdient war. Danach fingen sich die Preagbergler etwas und schafften bis zur Pause den Anschluss zum 11:15.

Die Geschichte des zweiten Spielabschnitts ist schnell erzählt: Die JSG bemühte sich den Rückstand aufzuholen, doch leider war der hohe Rückstand aus der ersten Halbzeit eine zu hohe Bürde und vor allem eine auch in der zweiten Halbzeit zu schläfrige Defensivleistung verhinderte den Anschluss.

So musste man sich am Ende verdient mit 21:24 geschlagen geben, wobei bei einer konzentrierteren Vorstellung ein Sieg auf jeden Fall möglich gewesen wäre.

Es spielten: Olli Zarbock (TW), Lovis Wolff, Silas Genz (1), Robin Weitzel (1), Silas Neyer (3), Konrad Euteneuer (1), Maxime Wohlfahrt (2), Simon Schleiden (6), Peer Kreuzkam (1), Johann Adam (1), Jon Gashi (1), Louis Schneider (2), Liam Fitzgerald, Julius Eltner (2).

D1-Jugend                

Die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen und vor allem das variable, spielerisch starke Angriffsspiel der D1 wusste sehr zu überzeugen. Leider schlichen sich mit zunehmender Spieldauer immer wieder kleine Fehler ins Spiel der Gastgeber ein, was das Spitzenteam aus Gelnhausen eiskalt zu nutzen wusste und von 7:8 bis zum Pausenstand von 8:15 davon zog.

Auch im zweiten Durchgang wusste die JSG zu überzeugen, doch auch leider nur phasenweise. Nachdem die Gäste vorentscheidend auf 13:22 erhöhten, legte die JSG einen 5:1-Lauf hin und kam nochmal auf 18:23 heran. Leider hatte man damit sein Pulver verschossen und der TVG eilte bis zum Schlusspfiff auf 19:30 davon.

Es spielten: Flo Heil (TW), Marie-Ann Wohlfahrt (3), Arne Hestermann (7), Niki Sagorski (2), Miguel Vazquez (1), Simon Schleiden (4), Peer Kreuzkam (2), Moritz Elfert, Robin Weitzel, Paula Schomburg, Dominik Hohenbrink.