banner pfingstunier2017



Aktuelles

Ergebnisse, Spielberichte, Tabellen

Jugend10.11.2014

Preagberger D-Jugenden ohne Punkte

Mit vollem Kader machte sich die D2 der JSG Preagberg auf zum Auswärtsspiel beim ungeschlagenen aus Hainhausen.

Im Auswärtsspiel beim BOL-Spitzenteam aus Seligenstadt musste die D1 der JSG Preagberg eine deutliche 33:23 Schlappe hinnehmen.

 

D2         

Mit vollem Kader machte sich die D2 der JSG Preagberg auf zum Auswärtsspiel beim ungeschlagenen aus Hainhausen.

Von Beginn an tat sich die D2 schwer, Lücken im dicht gestaffelten Abwehrverband der Gastgeber zu finden, was vor allem an der mangelnden Laufbereitschaft lag. In der Defensive zeigte man sich ähnlich schläfrig und die dreiwöchige Spielpause war der JSG deutlich anzumerken. Über die Zwischenstände 4:2 und 6:3 zog die TG Hainhausen bis zur Pause auf 14:4 davon.

Im zweiten Durchgang zeigten sich Gäste deutlich engagierter und konnten sich vor allem im Angriff deutlich steigern. Leider ließ man auch beste Einwurfmöglichkeiten schlampig liegen und konnte deshalb keine Ergebniskosmetik betreiben.

Letztendlich musste man sich verdient mit 27:11 geschlagen geben. Nun heißt es weiter fleißig trainieren, um die einfachen Fehler abzustellen und es am besten im kommenden Heimspiel gegen die TGS Seligenstadt (15.11.14 – 15.00 Uhr – in Großauheim) besser zu machen.

 

Es spielten: Oliver Zarbock (Tor), Lovis Wolff, Sina und Yara (1) Abdelzaher, Lukas Geis (3), Noah Zowislo, Marius Schleiff, Louis Schneider (2), Justin Bayer (3), Hendrik Spelz (2), Julian Schielke, Moritz Rosenberger, Joel Franke.

 

D1         

Im Auswärtsspiel beim BOL-Spitzenteam aus Seligenstadt musste die D1 der JSG Preagberg eine deutliche 33:23 Schlappe hinnehmen.

Bis zum 6:4 Anfang der ersten Halbzeit konnte man der TGS noch Paroli bieten, bevor sich die Gastgeber durch einen Zwischenspurt auf 9:4 absetzten. Im Angriff agierte man zu statisch und in der Defensive schaffte man es nicht, den quirligen Seligenstädtern körperlich etwas entgegenzusetzen. So musste man mit einem hohen 17:9 Rückstand in die Pause gehen.

Auch im zweiten Abschnitt schafften es die Schützlinge von Dirk König und Peter Seibert in der Abwehr viel zu selten, Zugriff zu bekommen und Seligenstadt konnte ein leichtes Tor nach dem anderen erzielen. Die D1 schaffte es einfach nicht sich auf die eigenen Stärken zu besinnen, wobei zumindest das Angriffsspiel in der zweiten Halbzeit besser funktionierte. Hier ist vor allem Marie-Ann Wohlfahrt zu nennen, die mit 12 Toren gut die Hälfte der JSG-Treffer erzielen konnte. Aufgrund des Spielverlaufs geht die 33:23 auch in dieser Höhe in Ordnung.

Im nächsten Spiel trifft die D1 auf die Nachbarn des TSV Klein-Auheim (15.11.14 – 13.30 Uhr – in Großauheim) und hofft, sich in diesem Spiel zu steigern und das Derby für sich zu entscheiden.

Es spielten: Niclas Hennings (Tor), Hendrik Spelz, Justin Bayer, Maxime Wohlfahrt (1), Peer Kreuzkam (3), Marie-Ann Wohlfahrt (12), Paula Schomburg, Niki Sagorski (3), Dominik Hohenbrink (1), Miguel Vazquez (2), Silas Neyer (2).