banner pfingstunier2017



Aktuelles

Ergebnisse, Spielberichte, Tabellen

Männer I07.04.2014

TGA bezwingt Angstgegner mit wechselndem Flügelschlag

Die Turnerschaft konnte seit gefühlten 10 Jahren erstmals wieder gegen die HSG gewinnen und bleibt auf Platz 2 der Tabelle. 

 
Beide Mannschaften waren nicht komplett. Bei der TGA fehlten neben den Langzeitverletzten Thon und Seegräber auch noch Bence Steiner und Keeper Tim Wacker. 
     
Im Endeffekt gab aber doch der breitere Kader der Hausherren den Ausschlag für den Erfolg gegen die Truppe von Thomas Grimm. 
     
Nach einem anfänglichen Abtasten stellte TS-Coach Maik Schönwetter fest, dass weder der Innenblock noch Tobi Hombach zwischen den Pfosten wirksame Mittel gegen HSG-Torjäger Paul Sommer hatten. Damit wurde bereits nach 5 Minuten auf Manndeckung umgestellt, die während der gesamten Partie aufrecht erhalten und von Mario Horch und Mathias Funk im Wechsel erfolgreich umgesetzt wurde. 
     
Seit der Umstellung lief es auch im Angriff der Auheimer rund und die linke Seite mit Henrik Krischke und Marius Hehn warf aus einem 1:3 Rückstand eine 6:4 Führung und später den Vorsprung von 12:9 heraus. Nach zwei Zeitstrafen für die Heimmannschaft konnte die HSG beim 13:13 wieder ausgleichen, kassierte aber postwendend auch wieder drei Gegentreffer zum Halbzeitstand von 16:13 für die TGA. 
     
Bei der HSG wurde offenbar in der Halbzeitbesprechung ein verbessertes Defensivverhalten gegen Hehn und Krischke gefordert und auch umgesetzt. 
     
Die Ausgeglichenheit der Mannschaft aus Großauheim hatte aber darauf eine Antwort parat und erzielte in Durchgang zwei die Treffer vornehmlich über die rechte Angriffsseite, auf der David Schäfer, Mario Horch und Mathias Funk gleich 10 Mal einnetzen konnten. 
     
Die TS nahm dank einiger Paraden von Hombach das Heft beim 20:15 endgültig in die Hand. Dabei war man sogar direkt nach der Pause in permanenter Unterzahl erfolgreich und spielte gerade im Positionsspiel mit der nötigen Geduld. 
     
Bei Hanaus wichtigsten Spielern ließen die Kräfte nun zusehends nach und mit dem 24:27 aus Gästesicht war letztmalig ein möglicher Erfolg in Reichweite. Mit dem 30:25 durch Möhwald wurden letzte Zweifel am Heimerfolg beseitigt und die Führung souverän  über die Ziellinie gebracht. 
     
Im Hinspiel war man noch deutlich geschlagen worden. Jedoch war im Training intensiv am Spiel gegen die offensiv geprägte 5:1 Deckung der HSG gefeilt worden und zudem scheint das Torwarttraining durch Peter Simowsky erste Früchte zu tragen. Die TS erzielte nun in der Rückrunde durchweg bessere Ergebnisse, als in der Hinrunde gegen die entsprechenden Gegner. Klarer Beweis für eine fortwährende Entwicklung des Teams. 
     
Die österliche Spielpause wird nun mit intensivem Training und einem Testspiel zur Vorbereitung auf die letzten schweren Spiele in Bürgel und gegen den OFC genutzt. Man schaut auch künftig nur auf sich und nimmt Ausrutscher der Konkurrenz natürlich gerne an. 
     
  
TS: Tobias Hombach und Thomas Gunkel im Tor; Mario Horch 4, David Schäfer 2, Henning Weigert, Henrik Krischke 6, Sascha Möhwald 5/2, Marc Standfest 3, Marius Hehn 7, Mathias Funk 4, Torsten Weber 3 und Marius Lotz 1.