banner pfingstunier2017



Aktuelles

Ergebnisse, Spielberichte, Tabellen

Männer I26.04.2015

Spannendes Derby beim Nachbarn

Die Turnerschaft konnte aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung im -zweiten Durchgang beide Punkte aus der Rehbein-Halle mitnehmen.

Zunächst allerdings lagen die Vorteile bei der Heimtruppe von Spielertrainer Andy Schleiff.

Ballsicher, kampfstark und läuferisch präsent gelang es, die brüchige 5:1 Deckung der TS immer wieder zu düpieren. Über die Spielstände 4:2 - 7:5 und 11:9 war man Herr in der eigenen Halle.

Die Gäste versuchten etliche personelle Korrekturen. Mit der Umstellung auf eine 6:0-Deckung wurde die Defensive nicht stärker. Mit der Einwechslung von Hehn, Samar und Winterling erfuhr der Angriff allerdings eine merkliche Stärkung und man konnte den Abstand nicht nur halten, sondern auf einen Zähler zur Pause abknabbern. Zuvor wurden bereits 5 glasklare Einwurfmöglichkeiten versemmelt und auch ein Strafwurf vergeben.

In seinem vorletzten Match für die TS fand Coach Maik Schönwetter die richtigen Ansätze in der Halbzeitkritik. So waren die Turnerschaftler gewillt, in zweiten Durchgang mit einer engagierteren Abwehrleistung das Spiel zu kippen.

Zunächst ging der TSV mit 18:16 in Führung, erlaubte sich jedoch in der Folge einige vorschnelle Abschlüsse, die von den Gästen umgehend im Tempospiel bestraft wurden.

Beim 18:20 waren die Gäste in Führung. Coach Schleiff legte die grüne Karte und korrigierte seine Mannschaft vorerst richtig. Beim 21:21 war der Ausgleich wieder hergestellt.

Die TS antwortete postwendend und legte zum 21:26 nach.

Eigentlich war damit eine Vorentscheidung gefallen.

Es spricht für die TSV-Akteure, dass sie unvermittelt weiter kämpften und vor allen Dingen im 1:1 dafür sorgten, dass die Gäste mehrere Zeitstrafen quittierten. Somit war die Spannung beim 25:26 wieder hergestellt.

Nachdem durch insgesamt 3 vergebene Strafwürfe bei den Gästen einiges liegen gelassen wurde, schickte der Gästetrainer in einer vorentscheidenden Situation Marius Lotz an den Punkt. Dieser verwandelte sicher zum 25:28. Möhwald buchte vermeintlich beim 26:30 kurz danach endgültig die Punkte, da nur noch 4 Minuten zu spielen waren.

Der TSV bekam aber noch einmal eine Chance, als Kupferschmidt beim 28:30 zur 7-m-Linie antrat.

Den Wurf indes parierte Tobi Hombach im TS-Gehäuse und im Anschluss machte Seegräber dann alles klar.

In der letzten Minute konnte Heyne für die Hausherren zwar noch zweimal netzten. Sein zweiter Treffer jedoch fiel mit dem Schlusspfiff.

Am Ende stand ein insgesamt nicht unverdienter Sieg der Großauheimer, die sich das Leben mit einigen unnötigen Zeitstrafen und den genannten frei vergebenen Chancen unnötig schwer machten.

Neben den herausragend guten Schiedsrichtern aus Obernburg gefiel bei der TS insbesondere Kreisläufer Marc Standfest mit einer bärenstarkern Leistung.

Die TS ist damit 5. in der Tabelle und kann diesen Platz weder nach oben noch nach unten verlassen.

TS: Tobi Hombach imTor; Mario Horch 3/1; Andre Seegräber 2; Henrik Krischke 5, Sascha Möhwald 4; Marius Lotz 1/1; Mathias Funk 1; Björn Thon 1; Christian Winterling 2; Bence Steiner; Marc Standfest 5, Marius Hehn 3 und Arno Samar 5/2.